Valle Cangrejal

17. Nov. 2003

Wir fahren aus der Stadt und spazieren einem Fluss entlang, die schöne Landschaft, die vielen Vögel und die Vegetation bewundernd.

Wenig oberhalb vom Fluss rasten wir in einer schönen Hütte und, wer Lust hat (es war nur Hannes), nimmt ein Bad im Fluss. Mir ist die Strömung zu stark, was Hannes dann auch bestätigt.

Noch vor dem Mittagessen baden wir noch kurz im Meer, an einem schönen (leider etwas mit Abfall verschmutzten) Strand genannt Peru.

Nach dem Mittagessen erledigen wir unsere Bankgeschäfte und bummeln durch einen pulsierenden Markt in der Innenstadt. Wir beschaffen uns noch alles Nötige für die bevorstehenden Tage in der Moskitia.

Jorge ist mit Don Roland (unser Chauffeur) alleine unterwegs und kauft allen Proviant ein, den wir die nächsten Tage brauchen. Er wird unser Koch sein, mit Unterstützung der Gastgeberin.

Beim Abendessen lernen wir Petra kennen. Sie reist alleine, begleitet uns aber in der Moskitia. Es ist nicht empfehlenswert, dort alleine unterwegs zu sein.

  » 18. November